Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

01.01.2018

Brandenburg Zwei Tote bei Böller-Unfällen

Außerdem sei ein Elfjähriger schwer im Gesicht verletzt worden.

Potsdam – In Brandenburg sind in der Silvesternacht zwei Männer bei Böller-Unfällen ums Leben gekommen. Der „unsachgemäße Umgang mit Feuerwerk“ sei für die beiden Männer im Alter von 19 und 35 Jahren in den Landkreisen Märkisch-Oderland und Potsdam-Mittelmark tödlich geendet, teilte die Polizei mit.

Außerdem sei ein Elfjähriger in Rheinsberg im Landkreis Ostprignitz-Ruppin durch einen „Polenböller“ schwer im Gesicht verletzt worden, so die Beamten weiter. Der Böller war aus einer Gruppe von sechs bis acht Jugendlichen in eine anderen Personengruppe geworfen worden. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/potsdam-zwei-tote-bei-boeller-unfaellen-in-brandenburg-106391.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin Sexuelle Übergriffe bei Silvesterparty am Brandenburger Tor

Bei Deutschlands mutmaßlich größter Silvesterparty vor dem Brandenburger Tor hat es am Abend sexuelle Übergriffe gegeben. Das sagte ein Sprecher der Polizei. ...

Brandenburger Tor in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Silvester Party am Brandenburger Tor – Starke Sicherheitskontrollen

In Berlin ist am Silvesterabend die Party vor dem Brandenburger Tor unter großen Sicherheitsvorkehrungen gestartet. Wie im letzten Jahr gab es neun ...

Feuerwehr

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin Kleinkind stirbt bei Wohnungsbrand

In Berlin ist am Dienstagmorgen ein einjähriges Kind bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Das Feuer war im Wohnzimmer eines Hochhauses in Marzahn ...

Weitere Schlagzeilen