Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Philippinen: Hunderte Tote durch Tropensturm „Washi

© dts Nachrichtenagentur

17.12.2011

Philippinen Philippinen: Hunderte Tote durch Tropensturm „Washi“

Manila – Auf den Philippinen sind durch den schweren Tropensturm „Washi“ hunderte Menschen ums Leben gekommen.

Wie das Rote Kreuz mitteilte, starben mindestens 436 Menschen, die meisten in den beiden Küstenstädten Cagayan de Oro und Iligan. Hunderte weitere werden noch vermisst.

Der Sturm war am Freitag über die südliche Philippinen-Insel Mindanao gezogen. Dabei ließen die schweren Regenfälle vor allem in den beiden Küstenstädten Flüsse über die Ufer treten. Diese ergossen sich dann als Sturzflut über Teile der Städte. 20.000 Einwohner von Cagayan sind inzwischen vor dem Sturm und dessen Folgen geflüchtet.

Die Behörden rechnen mit einem weiteren Anstieg der Totenzahlen. Mehr als 2.000 Menschen konnten von Helfern mit Booten und Hubschraubern gerettet werden. Hunderte Helfer sind im Einsatz, um weiter nach Verletzten oder Toten zu suchen.

Die Philippinen erleben jedes Jahr rund 20 Tropenstürme. Allein durch die Unwetter „Nesat“ und „Nalgae“ starben im September 100 Menschen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/philippinen-hunderte-tote-durch-tropensturm-washi-31587.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen