Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Altenpflege

© Andreas Bohnenstengel / CC BY-SA 3.0

14.08.2016

Pflegeexperte Jede zweite Patientenverfügung ist unwirksam

Nicht präzise genug.

Berlin – Nach Ansicht des Pflegeexperten Dieter Lang ist ein Großteil der Patientenverfügungen hierzulande unwirksam. „Wir gehen davon aus, dass es in Deutschland einige Millionen Patientenverfügungen gibt, mit einem großen Dunkelfeld – aber mindestens die Hälfte davon dürfte unwirksam sein, weil sie nicht präzise genug sind“, erklärt der Mitarbeiter der Verbraucherzentrale Bundesverband im Interview mit der Tageszeitung „neuen deutschland“ (Montagsausgabe). „Alle Bürger, die bereits ein solches Dokument haben, sollten sich das noch einmal genau ansehen.

Vergangenen Dienstag hatte der Bundesgerichtshof einen Beschluss veröffentlicht, dem zufolge Menschen in Patientenverfügungen möglichst konkret darlegen sollen, wie lange und wie sie am Ende ihres Lebens behandelt werden wollen. Nur zu sagen, dass „keine lebenserhaltenden Maßnahmen“ gewünscht sind, reicht demnach nicht mehr aus.

Pflegeexperte Lang nannte das Urteil folgerichtig: „Das Urteil ist auch ein Signal in Richtung vieler existierender Formulare und Vorlagen, die ungenau und ungeordnet sind.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/pflegeexperte-jede-zweite-patientenverfuegung-ist-unwirksam-94841.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen