Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Nigeria

© gemeinfrei

31.10.2014

Nigeria Mehr als 30 Tote nach Bombenanschlag auf Busbahnhof

Bisher bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

Abuja – Bei einem Bombenanschlag auf einen Busbahnhof in der Stadt Gombe im Nordosten Nigerias sind am Freitag offenbar mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Dutzende weitere seien verletzt worden, teilte die nigerianische Notfallbehörde NEMA mit.

Etwa zwölf Kleinbusse seien zerstört worden, als gegen 09:30 Uhr insgesamt drei Bomben detoniert seien. Örtlichen Medienberichten zufolge wurden drei Verdächtige festgenommen, die die Sprengsätze platziert haben sollen. Bisher bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

Der Nordosten Nigerias ist eine Hochburg der radikalislamischen Gruppierung Boko Haram, die sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria sowie ein Verbot westlicher Bildung einsetzt und immer wieder Anschläge verübt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nigeria-mehr-als-30-tote-nach-bombenanschlag-auf-busbahnhof-74430.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen