Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

17.09.2010

New York Mindestens ein Todesopfer nach Sturm

New York – Ein schwerer Sturm hat am Donnerstagabend in New York für massive Schäden gesorgt. Nach Angaben der Behörden kam mindestens ein Mensch ums Leben, als ein Baum auf das Auto einer Frau stürzte. Die Zahl der Opfer könne laut den Rettungskräften aber noch weiter steigen. Der Sturm mit gewaltigen Niederschlägen und Gewittern kam für die Meteorologen völlig überraschend. Durch die starken Böen wurden Lkws umgestürzt, im Stadtteil Brooklyn wurden mehrere Bäume entwurzelt.

Der Straßenverkehr in der Metropole kam größtenteils zum Erliegen, die Flughäfen stellten den Betrieb ein und die Eisenbahn musste mit stundenlangen Verspätungen kämpfen. Viele New Yorker wechselten daraufhin auf die U-Bahnen, die dadurch völlig überlastet waren. Nach dem Sturm waren knapp 30.000 Einwohner vorübergehend ohne Strom.

Nach Angaben des Energieversorgers Con Edison waren vor allem die Stadtteile Queens und Staten Island betroffen. Die Ursache des Wetterphänomens ist bislang noch unklar. Experten rätseln derzeit, ob es sich um einen Tornado handelte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/new-york-mindestens-ein-todesopfer-nach-sturm-15211.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen