Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Neuer Höchststand befristeter Arbeitsverträge

© dapd

23.02.2012

Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Neuer Höchststand befristeter Arbeitsverträge

Fast jeder zweite neue Arbeitsvertrag ist befristet.

Hannover – Der Trend zu befristeten Arbeitsverhältnissen ist ungebrochen. Mit 2,7 Millionen befristet Beschäftigten – einer Million mehr als vor zehn Jahren – ist ein neuer Höchststand erreicht. Nahezu jeder zweite neu abgeschlossene Arbeitsvertrag trage mittlerweile ein Verfallsdatum, berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (Donnerstagausgabe) unter Bezug auf Daten des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Laut IAB-Betriebspanel waren im ersten Halbjahr 2011 eine Million von insgesamt 2,2 Millionen Neueinstellungen befristet. Fast jeder zehnte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte hat mittlerweile keinen Dauerarbeitsplatz mehr; vor zehn Jahren lag der Anteil befristeter Verträge noch bei 6,1 Prozent. Damals waren es 1,7 Millionen, heute sind es 2,7 Millionen Arbeitnehmer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/neuer-hoechststand-befristeter-arbeitsvertraege-41701.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen