Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Autobahn A2 Ost

© Kira Nerys / CC BY-SA 3.0

02.04.2017

Nachrüstlösungen Autoindustrie bei Blauer Plakette zu Kompromissen bereit

„Wir sind grundsätzlich gesprächsbereit.“

Berlin – Die deutsche Autoindustrie zeigt sich beim Thema Blaue Plakette für Dieselwagen kompromissbereit. Um drohende Fahrverbote für ältere Euro-5-Diesel zu vermeiden, prüfen einige Hersteller und Zulieferer technische Nachrüstlösungen.

Könnten die Fahrzeuge so umgebaut werden, dass ihr Schadstoffausstoß annähernd den moderneren Euro-6-Abgaswerten entspräche, wäre die Branche wohl bereit, Einschränkungen für noch ältere Diesel zu akzeptieren. „Wir sind grundsätzlich gesprächsbereit“, sagte Matthias Wissmann, Präsident des Autoverbandes VDA, dem „Tagesspiegel“ (Montagausgabe).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/nachruestloesungen-autoindustrie-bei-blauer-plakette-zu-kompromissen-bereit-95867.html

Weitere Nachrichten

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Lambsdorff Vorschlag für Schuldenschnitt in Griechenland „völlig falsch“

Der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), weist Forderungen von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) nach ...

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Bankbranche UBS-Verwaltungsratschef ruft zu mehr Frauenförderung auf

Der Verwaltungsratspräsident der Schweizer Großbank UBS, Axel Weber, hat die Bankbranche dazu aufgefordert, den Frauenanteil in den Chefetagen zu erhöhen. ...

Baustelle

© über dts Nachrichtenagentur

Frühsommer-Firmenumfrage DIHK sieht beispiellosen Boom am Bau

So viel gebaut wie gerade jetzt wurde in Deutschland offenbar noch nie: "Selbst zu Zeiten des Baubooms nach der Wiedervereinigung waren die Betriebe nicht ...

Weitere Schlagzeilen