Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

25.04.2015

Mindestlohn DIHK will Beseitigung von Unklarheiten bei Praktika

„Deutsche Wirtschaft braucht mehr qualifizierte Fachkräfte und weniger Bürokratie .“

Berlin – Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat vor der Sitzung des Koalitionsausschusses zum Thema Mindestlohn die Bundesregierung dringend aufgefordert, die bestehenden Unklarheiten bei Praktika umgehend und rechtssicher auszuräumen.

„Die Mindestlohnregelung hat bei vielen Unternehmen Bedenken und Zurückhaltung bei der Vergabe von Praktikumsplätzen ausgelöst“, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer mit Blick auf das Koalitionstreffen an diesem Sonntag der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Damit habe die Bundesregierung insbesondere jungen Leuten einen Bärendienst erwiesen. „Ihnen gehen wichtige Praxiseinblicke verloren, die für einen erfolgreichen Berufseinstieg unverzichtbar sind“, kritisierte Schweitzer.

Für Unternehmen seien Praktika zudem ein wichtiges Instrument, um zukünftige Fachkräfte zu rekrutieren. Eindeutig vom Mindestlohn ausgenommen werden müssen nach Schweitzers Worten Praxisphasen im Rahmen dualer Studiengänge, die Anfertigung von Abschlussarbeiten in Unternehmen sowie Orientierungspraktika nach abgeschlossener Ausbildung.

„Die deutsche Wirtschaft braucht mehr qualifizierte Fachkräfte und weniger Bürokratie – nicht umgekehrt“, betonte der Präsident des Wirtschaftsverbandes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestlohn-dihk-will-beseitigung-von-unklarheiten-bei-praktika-82638.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen