Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

25.04.2015

Mindestlohn DIHK will Beseitigung von Unklarheiten bei Praktika

„Deutsche Wirtschaft braucht mehr qualifizierte Fachkräfte und weniger Bürokratie .“

Berlin – Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat vor der Sitzung des Koalitionsausschusses zum Thema Mindestlohn die Bundesregierung dringend aufgefordert, die bestehenden Unklarheiten bei Praktika umgehend und rechtssicher auszuräumen.

„Die Mindestlohnregelung hat bei vielen Unternehmen Bedenken und Zurückhaltung bei der Vergabe von Praktikumsplätzen ausgelöst“, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer mit Blick auf das Koalitionstreffen an diesem Sonntag der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Damit habe die Bundesregierung insbesondere jungen Leuten einen Bärendienst erwiesen. „Ihnen gehen wichtige Praxiseinblicke verloren, die für einen erfolgreichen Berufseinstieg unverzichtbar sind“, kritisierte Schweitzer.

Für Unternehmen seien Praktika zudem ein wichtiges Instrument, um zukünftige Fachkräfte zu rekrutieren. Eindeutig vom Mindestlohn ausgenommen werden müssen nach Schweitzers Worten Praxisphasen im Rahmen dualer Studiengänge, die Anfertigung von Abschlussarbeiten in Unternehmen sowie Orientierungspraktika nach abgeschlossener Ausbildung.

„Die deutsche Wirtschaft braucht mehr qualifizierte Fachkräfte und weniger Bürokratie – nicht umgekehrt“, betonte der Präsident des Wirtschaftsverbandes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestlohn-dihk-will-beseitigung-von-unklarheiten-bei-praktika-82638.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen