Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Miley Cyrus will mit neuem Tattoo Schwule und Lesben unterstützen

© dts Nachrichtenagentur

01.08.2011

Miley Cyrus Miley Cyrus will mit neuem Tattoo Schwule und Lesben unterstützen

Los Angeles – US-Popstar Miley Cyrus will mit einem neuen Tattoo ihre Unterstützung für die gleichgeschlechtliche Liebe von Schwulen und Lesben zum Ausdruck bringen. Die 18-Jährige veröffentlichte in ihrem Internetblog ein Foto, das ein Gleichheitszeichen auf ihrem Finger zeigt. „Alle Liebe ist gleich“, schrieb Cyrus unter die Aufnahme. Auf Nachfrage von Fans erklärte die Sängerin: „Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung.“

Cyrus gelang mit ihrer Hauptrolle in der TV-Serie „Hannah Montana“ der Durchbruch. Mittlerweile steht die 18-Jährige vor allem als Sängerin auf der Bühne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/miley-cyrus-will-mit-neuem-tattoo-schwule-und-lesben-unterstuetzen-24996.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen