Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

29.08.2010

Mexiko Rund 7.000 Menschen wegen Flutwelle evakuiert

Villahermosa – Im mexikanischen Bundesstaat Tabasco sind rund 7.000 Menschen wegen Überflutungen des Flusses Rio Grijalva evakuiert worden. Wie die Behörden mitteilten, hätten die wochenlangen Regenfälle schon zu Übertretungen von zahlreichen Flussufern geführt. Die Wassermassen hätten Häuser und Äcker von mehr als 60.000 Menschen in rund 200 Städten beschädigt.

Die Dämme in der Region seien überdies kurz davor die Wassermassen nicht mehr aufhalten zu können. Die Regierung habe deshalb den Notstand für 12 im Flachland liegende Gemeinden in Tabasco ausgerufen. Nach Angaben der Regierung sollen indes Graben errichtet werden, die das Wasser durch weniger bewohnte Gebiete leiten sollen, um die Überflutung der Hauptstadt Villahermosa abzuwenden. 2007 wurde die Hauptstadt bereits stark überflutet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mexiko-rund-7-000-menschen-wegen-flutwelle-evakuiert-13870.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen