Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.08.2010

Mexiko Mindestens vier Tote durch Erdrutsche

Mexiko Stadt – Im Süden Mexikos sind mindestens vier Menschen durch Erdrutsche ausgelöst durch den Tropensturm „Frank“ ums Leben gekommen. Rund 25.000 Menschen sind noch im Sturmgebiet eingeschlossen, teilte die Zivilbehörde am Mittwoch mit. Die Städte Totontepec und Huautla de Jimenez seien vom Sturm am meisten betroffen.

In Totontepec hätte ein Erdrutsch eine Gruppe von Menschen erfasst, dabei seien zwei getötet worden. In Huautla de Jimenez starben ebenfalls zwei Menschen infolge eines Erdrutsches. Die Behörden gehen allerdings davon aus, dass sich die Zahl der Opfer erhöhen könne. Wetterexperten warnen, dass der anhaltende starke Regen weitere Fluten und Erdrutsche auslösen könne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mexiko-mindestens-vier-tote-durch-erdrutsche-13636.html

Weitere Nachrichten

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Manchester-Attentäter legte Zwischenstopp in Düsseldorf ein

Der mutmaßliche Attentäter von Manchester hat vier Tage vor seinem Bombenanschlag auf einem Flug von der Türkei ins Vereinigte Königreich einen ...

Weitere Schlagzeilen