Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tarifverhandlungen auf 19. April vertagt

© dapd

22.03.2012

Metallindustrie Tarifverhandlungen auf 19. April vertagt

Offensichtlich wolle man die Beschäftigten hinhalten.

Ludwigsburg – Die Arbeitgeber und die IG Metall haben die Tarifverhandlungen in Baden-Württemberg nach der zweiten Verhandlungsrunde ohne Ergebnis vertagt. Die Verhandlungskommission der IG Metall sei verärgert gewesen, weil von Arbeitgeberseite noch kein Angebot vorgelegt wurde, teilte die Gewerkschaft am Donnerstag mit. Offensichtlich wolle man die Beschäftigten hinhalten, sagte IG-Metall-Bezirksleiter Jörg Hofmann und drohte mit Streiks nach Auslaufen der Friedenspflicht Ende April.

Die Gewerkschaft verlangt für die rund 800.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie 6,5 Prozent mehr Lohn, die unbefristete Übernahme von Ausgebildeten und mehr Mitbestimmung bei der Einstellung von Leiharbeitern. Die Tarifparteien treffen sich am 19. April wieder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/metallindustrie-tarifverhandlungen-auf-19-april-vertagt-47056.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen