Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

10.09.2011

Mehr als 300 Tote bei Fährunglück vor Tansania befürchtet

Sansibar – Bei einem Fährunglück vor der Küste Sansibars im ostafrikanischen Staat Tansania werden mehr als 300 Opfer befürchtet. Das Schiff mit mindestens 600 Menschen an Bord war am frühen Samstagmorgen gekentert, teilten die örtlichen Behörden mit. Die Fähre war auf dem Weg von Sansibar zur Nachbarinsel Pemba. Bislang habe man rund 250 Menschen retten können.

Über die Zahl der Opfer gab es zunächst keine Angaben. Die Rettungsarbeiten dauern noch an. Die Unglücksursache ist bislang unbekannt, Medienberichten zufolge sei die Fähre vermutlich überladen gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mehr-als-300-tote-bei-faehrunglueck-vor-tansania-befuerchtet-27656.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Köln/Bonn

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Keine akute Terrorgefahr nach Notlandung in Köln/Bonn

Einen Tag nach der Notlandung einer Passagiermaschine am Flughafen Köln/Bonn geht die Polizei davon aus, dass eine reale Gefahrenlage nicht bestanden hat. ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

Bad Reichenhall 67-Jähriger stirbt bei Badeunfall

Bei einem Badeunfall im Thumsee bei Bad Reichenhall ist am Samstag ein 67-jähriger Mann ums Leben gekommen. Ein Badegast habe den leblosen Körper im Wasser ...

Belgisches Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

Tihange-2 Neue Risse in belgischem Atomreaktor entdeckt

Im belgischen Atomreaktor Tihange-2 nahe der deutschen Grenze sind weitere Risse aufgetreten. Bei Kontrollen am Hochdruckkessel seien durch ...

Weitere Schlagzeilen