Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Cheryl Cole will in die USA umziehen

© dts Nachrichtenagentur

06.09.2010

Medien Cheryl Cole will in die USA umziehen

London – Die britische Popsängerin Cheryl Cole will angeblich in die Vereinigten Staaten umziehen. Wie die britische Boulevard-Zeitung „News of the World“ berichtet, plane die 27-Jährige in den USA „einen Neustart“. Die Sängerin hatte sich in der vergangenen Woche von ihrem Mann, dem englischen Fußball-Nationalspieler Ashley Cole, scheiden lassen.

Für den Umzug in die USA wolle Cheryl Cole auch ihren Jury-Posten in der britischen Castingshow „The X Factor“ aufgeben. Angeblich sei der Sängerin bereits eine Stelle in der US-Version der TV-Sendung angeboten worden. Cole ist Mitglied der britischen Girlgroup „Girls Aloud“ und seit 2008 auch Solo erfolgreich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/medien-cheryl-cole-will-in-die-usa-umziehen-14388.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen