Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

29.08.2010

Madonna Madonna: Kontaktverbot für „Vater“ ihrer Adoptivtochter

Lilongwe – Der US-Popstar Madonna hat jeglichen Kontakt des angeblichen leiblichen Vaters zu ihrer malawischen Adoptivtochter untersagt. Dies berichten südafrikanische Medien am Sonntag. Der angebliche Vater, ein 26-jähriger Kellner, habe auf ein Treffen mit der Vierjährigen gehofft. Die Vaterschaft werde allerdings angezweifelt, hieß es von der Sprecherin Madonnas, Barbara Charone. Der Vater des Mädchens sei unbekannt, denn die leibliche Mutter sei ein Vergewaltigungsopfer gewesen, so Charone.

Das oberste Gericht in Malawi hatte 2009 in zweiter Instanz einem Antrag von Pop-Sängerin Madonna über die Adoption eines zweiten Kindes aus dem afrikanischen Land stattgegeben. 2008 hatte Madonna schon einmal ein Kind aus dem afrikanischen Land adoptiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/madonna-kontaktverbot-fuer-vater-ihrer-adoptivtochter-13848.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen