Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

29.08.2010

Madonna Madonna: Kontaktverbot für „Vater“ ihrer Adoptivtochter

Lilongwe – Der US-Popstar Madonna hat jeglichen Kontakt des angeblichen leiblichen Vaters zu ihrer malawischen Adoptivtochter untersagt. Dies berichten südafrikanische Medien am Sonntag. Der angebliche Vater, ein 26-jähriger Kellner, habe auf ein Treffen mit der Vierjährigen gehofft. Die Vaterschaft werde allerdings angezweifelt, hieß es von der Sprecherin Madonnas, Barbara Charone. Der Vater des Mädchens sei unbekannt, denn die leibliche Mutter sei ein Vergewaltigungsopfer gewesen, so Charone.

Das oberste Gericht in Malawi hatte 2009 in zweiter Instanz einem Antrag von Pop-Sängerin Madonna über die Adoption eines zweiten Kindes aus dem afrikanischen Land stattgegeben. 2008 hatte Madonna schon einmal ein Kind aus dem afrikanischen Land adoptiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/madonna-kontaktverbot-fuer-vater-ihrer-adoptivtochter-13848.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

Umfrage Fast die Hälfte der Deutschen hat Angst vor Grusel-Clowns

Der Trend, mit Grusel-Clown-Verkleidungen Menschen zu erschrecken oder zu bedrohen, scheint vor Halloween ungebrochen. Haben die Deutschen Angst vor den ...

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Michael Mittermeier 2009

© Smalltown Boy / CC BY-SA 3.0

Michael Mittermeier „Mein Umfeld ist heute arschlochfreie Zone“

Comedian Michael Mittermeier (50) erklärt in der aktuellen GALA (Ausgabe 44/16, ab morgen im Handel), warum er seit drei Jahren nicht mehr auf großen ...

Weitere Schlagzeilen