Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Libysche Rebellen

© über dts Nachrichtenagentur

17.11.2013

Lybien Ausnahmezustand in Tripolis verhängt

Ausnahmezustand könne aber noch verlängert werden.

Tripolis – In der libyschen Hauptstadt Tripolis ist am Sonntag der Ausnahmezustand verhängt worden. Der Ausnahmezustand solle zunächst für 48 Stunden gelten, berichtet der arabische Nachrichtensender „Aljazeera“. Darüber hinaus könne er aber verlängert werden, hieß es.

Am Freitag war es in der Stadt zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und bewaffneten Milizen gekommen, bei denen nach jüngsten Angaben 45 Menschen getötet worden waren. Am Samstag waren erneut Unruhen ausgebrochen, insgesamt wurden mehr als 400 Menschen verletzt.

Die Demonstranten forderten den Abzug der Milizen und den Rücktritt der Regierung. Die Proteste richten sich gegen die bewaffneten Milizen, die im libyschen Bürgerkrieg zum Sturz des langjährigen Machthabers Gaddafi beigetragen hatten, sich danach aber geweigert hatten, ihre Waffen abzugeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lybien-ausnahmezustand-in-tripolis-verhaengt-67481.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Justizzentrum Aachen Gerichtssaal

© ACBahn / CC BY 3.0

Mäßigungsgebot Landgericht Dresden prüft Breivik-Aussage von AfD-Richter Maier

Das Landgericht Dresden prüft erneut, ob Richter Jens Maier bei einem Auftritt gegen das Mäßigungsgebot verstoßen hat. Das berichtet der in Berlin ...

Weitere Schlagzeilen