Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lindsay Lohan muss in Therapie

© Markus Klinko & Indrani / Universal Music

26.08.2010

Lindsay Lohan Lindsay Lohan muss in Therapie

Los Angeles – Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan muss mehrere Therapiesitzungen durchlaufen.

Vier Stunden Psychotherapie, zwei Stunden Verhaltenstherapie, zwei Drogen- und Alkoholtests, sieben Sitzungen bei einem Berater gegen die Abhängigkeit und fünf Behandlungen gegen die Drogenabhängigkeit pro Woche soll das Gericht der gestern aus der Reha-Klinik Entlassenen laut amerikanischen Medien auferlegt haben.

Wenn sie bis zum ersten November gegen eine dieser Auflagen verstoße, muss sie 30 Tage ins Gefängnis, erklärte die Richterin. Sonst dürfe sie danach dort leben und so leben wie es ihr gefällt. Lohan sollen diese Maßnahmen gefallen. Sie möchte ein gesünderer und positiverer Mensch werden. Um schlechten Einflüssen zu entgehen, erschien sie Mittwochnacht auch nicht auf der Premiere ihres neuen Films „Machete“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lindsay-lohan-muss-in-therapie-13662.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen