Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

25.06.2017

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

„Wir haben eine Krisensituation, und die verlangt nach Notmaßnahmen.“

München – Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Montagsausgabe berichtet, sollen die Anträge auf Frühpension für den Februar 2018 nicht genehmigt werden. Alle Lehrer, die vorzeitig in Ruhestand gehen wollten, müssen jetzt auf ihr gesetzliches Renteneintrittsalter warten. Diese Information ging nun an die Bezirksregierungen.

Eine endgültige Lösung werde noch abgestimmt, heißt es im Ministerium. Einzelfälle sollen weiter geprüft werden, aber von der Sperre ausgenommen wären nur behinderte oder dienstunfähige Lehrer.

Nicht nur ältere Pädagogen sind betroffen. Im kommenden Schuljahr sollen auch keine Anträge für den Auslandsschuldienst oder Beurlaubungen genehmigt werden. Außerdem müssen Lehrer in Teilzeit künftig mindestens 21 Stunden pro Woche unterrichten.

Diese Schritte sind unpopulär, besonders angesichts der anstehenden Wahlen im Bund und 2018 in Bayern. Aber das Grundproblem ist offenbar nicht anders in den Griff zu kriegen. Im Frühjahr 2017 war die Situation an einigen der 2.400 Grund- und 900 Mittelschulen so dramatisch, dass Opposition und der Bayerische Lehrerverband mehrmals Alarm schlugen und Petitionen sowie Briefe verzweifelter Eltern im Landtag eingingen.

Wenn an den Volksschulen im kommenden Februar mehrere hundert Lehrer in Pension gehen, gibt es niemanden, der übernehmen könne, hieß es. Die Wartelisten für Grund- und Mittelschullehrer sind abgeräumt, erst im Sommer 2018 werden wieder junge Lehramtsanwärter mit der Ausbildung fertig. Selbst mit den Nachqualifizierungen des Kultusministeriums, in denen bisher bereits 880 Gymnasial- und Realschullehrer im Schnelldurchlauf für die Volksschulen umgeschult werden, reicht es nicht.

„Wir haben eine Krisensituation, und die verlangt nach Notmaßnahmen, aber das Ministerium muss überlegen, was sozial verträglich ist“, sagt Lehrerverbandspräsidentin Simone Fleischmann. Die Krise dürfe nicht allein auf dem Rücken der Lehrer ausgetragen werden, die das System noch stabil halten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lehrermangel-in-bayern-fruehpensionierungen-werden-ausgesetzt-98596.html

Weitere Nachrichten

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

BVKJ Berufsverband beklagt Überlastung der Kinderärzte in Deutschland

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendmediziner (BVKJ) kritisiert eine Überlastung der Kinderärzte in Deutschland. Einigen Medizinern bleibe nichts ...

Möwe auf einem Müllhaufen am Meer

© über dts Nachrichtenagentur

Faktenpapier Umweltbundesamt beklagt starke Vermüllung an Nord- und Ostsee

Die Vermüllung an der deutschen Nordsee und deren Küstenabschnitte ist weiterhin besorgniserregend. Das geht aus einem "Faktenpapier" des Umweltbundesamtes ...

Mann im Rollstuhl

© über dts Nachrichtenagentur

Pflege 24 Stunden Betreuung nimmt zu

Knapp jeder zehnte Pflegehaushalt in Deutschland setzt heute eine Hilfskraft ein, die rund um die Uhr mit in der Wohnung lebt - Tendenz steigend. Das ist ...

Weitere Schlagzeilen