Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.01.2011

“La Niña” verantwortlich für Flutkatastrophe in Australien

Offenbach/Queensland – Die Rekordniederschläge und weiträumigen Überschwemmungen im Nordosten Australiens verursachen seit einiger Zeit einen Ausnahmezustand für die Bevölkerung des Landes. Schuld ist das Klimaphänomen „La Niña“, das schon im letzten Sommer die Überschwemmungen in Pakistan verursachte, teilte der Deutsche Wetterdienst.

Im Westpazifik kommt es bei „La Niña“ alle drei bis fünf Jahre zu einer starken Erwärmung der Meeresoberflächentemperaturen, das Wasser kühlt sich im Ostpazifik vor der südamerikanischen Küste gleichzeitig ab. Die Ost-Passatwinde und die Intensität der Tiefdrucktätigkeit verstärken sich. Besonders heftige Niederschläge und schwere Gewitter sind die Folgen.

Die stärkste „La Niña“-Phase bisher dauerte von 1973 bis 1976. In Queensland wurden für die nächsten Tage neue massive Regenfälle vorhergesagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/la-nina-verantwortlich-fuer-flutkatastrophe-in-australien-18588.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Manchester Weitere Festnahme und Durchsuchungen

Nach dem Anschlag in Manchester zu Beginn der Woche hat es am Sonntag eine weitere Festnahme und Hausdurchsuchungen gegeben. In den Stadtteilen Rusholme ...

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Weitere Schlagzeilen