Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.01.2011

“La Niña” verantwortlich für Flutkatastrophe in Australien

Offenbach/Queensland – Die Rekordniederschläge und weiträumigen Überschwemmungen im Nordosten Australiens verursachen seit einiger Zeit einen Ausnahmezustand für die Bevölkerung des Landes. Schuld ist das Klimaphänomen „La Niña“, das schon im letzten Sommer die Überschwemmungen in Pakistan verursachte, teilte der Deutsche Wetterdienst.

Im Westpazifik kommt es bei „La Niña“ alle drei bis fünf Jahre zu einer starken Erwärmung der Meeresoberflächentemperaturen, das Wasser kühlt sich im Ostpazifik vor der südamerikanischen Küste gleichzeitig ab. Die Ost-Passatwinde und die Intensität der Tiefdrucktätigkeit verstärken sich. Besonders heftige Niederschläge und schwere Gewitter sind die Folgen.

Die stärkste „La Niña“-Phase bisher dauerte von 1973 bis 1976. In Queensland wurden für die nächsten Tage neue massive Regenfälle vorhergesagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/la-nina-verantwortlich-fuer-flutkatastrophe-in-australien-18588.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen