Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

26.06.2011

Stuttgart 21 Kreise: „Stuttgart 21“ besteht angeblich Stresstest

Stuttgart – Das umstrittene Bahnprojekt „Stuttgart 21“ soll angeblich den im Schlichtungsverfahren vereinbarten Stresstest bestanden haben. Übereinstimmenenden Medienberichten unter Berufung auf Bahnkreise zufolge soll das Bahnprojekt „Stuttgart 21“ eine virtuelle Betriebssimulation positiv abgeschlossen haben. Demnach hätte die Simulation ergeben, dass der geplante Tiefbahnhof auch ohne zusätzliche Gleise 30 Prozent mehr Zugverkehr ermöglichen könnte.

Zwei Umrüstungen seien allerdings nötig, der Flughafenanschluss solle den Informationen nach zweigleisig und alle Strecken bis Wendlingen sollen zusätzlich zum elektronischen Zugsicherungssystem ETCS mit konventioneller Leit- und Sicherungstechnik ausgestattet werden. Die Kosten dafür sollen laut Bahn rund 40 Millionen Euro zusätzlich betragen.

Das Ergebnis wird abschließend durch unabhängigen Prüfer bewertet, bis es dann am 14. Juli öffentlich vorgestellt wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kreise-stuttgart-21-besteht-angeblich-stresstest-22719.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen