Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

02.02.2011

Körperverletzung: 32 Festnahmen bei Hausräumung in Berlin

Berlin – Bei der Räumung eines der letzten besetzten Häuser in Berlin ist es am Mittwoch im Bezirk Friedrichshain zu einem der größten Polizeieinsätze in der Bundeshauptstadt gekommen bei denen 32 Personen wegen schwerer Körperverletzung vorläufig festgenommen wurden. Medienberichten zufolge war bei Protesten der linksradikalen Szene ein Aufmarsch von bis zu 2.500 Polizeikräften erforderlich. Bei der Demonstration gab es Verletzte, unter denen sich laut Medienberichten fünf Polizisten befanden.

Am Mittwochmorgen gegen acht Uhr begannen die Polizisten damit, die Eingänge des Hauses in der Liebigstraße Nummer 14 mit Äxten und einem Rammbock aufzubrechen. Die Besetzer des Hauses errichteten Barrikaden, Türen wurden mit Stahlträgern und Holz verstärkt und Mauern aus Steinen gebaut, teilte die örtliche Polizei mit. Durch das Dachgeschoss des Nachbarhauses konnten die Beamten schließlich in das Haus eindringen und nach fünf Stunden war es geräumt.

Am Mittwochabend soll es zu erneuten Protesten im Bezirk Friedrichshain kommen. Nachdem das Haus bereits 1990 besetzt worden war, bekamen die Bewohner später Mietverträge. Diese wurden jedoch gekündigt als Ende der 90er Jahre zwei Privatleute das Haus kauften.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/koerperverletzung-32-festnahmen-bei-hausraeumung-in-berlin-19460.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen