Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Katy Perry will Nachnamen von Russell Brand annehmen

© EMI / Michael Elins

08.12.2010

Katy Perry Katy Perry will Nachnamen von Russell Brand annehmen

Los Angeles – Die US-Popsängerin Katy Perry plant offenbar, den Nachnamen ihres Ehemannes Russell Brand anzunehmen.

„Wenn Leute meine Aufmerksamkeit erregen wollen, etwa bei einem Event oder sowas, und wenn sie besondere Beachtung wollen, dann rufen sie „Mrs. Brand“, berichtet die Sängerin in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres. Perry würde dies nach eigener Aussage besonders lieben.

Von ihrem eigenen Namen möchte sich die 26-Jährige aber nicht vollständig trennen, vielmehr will sie in Zukunft Katy Perry Brand genannt werden. Die Popsängerin und der britische Komiker Russell Brand hatten Ende Oktober in Indien den Bund der Ehe geschlossen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/katy-perry-will-nachnamen-von-russell-brand-annehmen-17804.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen