Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Keine Fortsetzung von „Pretty Woman

© dapd

03.04.2012

Julia Roberts Keine Fortsetzung von „Pretty Woman“

So unwahrscheinlich „wie ich zum vierten Mal ein Kind zur Welt bringen werde“.

Hamburg – Hollywood-Schauspielerin Julia Roberts schließt eine Fortsetzung des erfolgreichen Kinofilms „Pretty Woman“ aus.

„Richard Gere würde dann sehr wahrscheinlich im Rollstuhl sitzen und ich ihn in meinen schwarzen Nuttenstiefeln den Abhang hinunterrollen! Nein, dass wir einen zweiten Teil drehen, ist genauso unwahrscheinlich wie die Möglichkeit, dass ich zum vierten Mal ein Kind zur Welt bringen werde“, sagte die 44-Jährige dem Magazin „In“ laut Vorabbericht vom Dienstag.

Bei der Versorgung ihrer Kinder, den sieben Jahre alten Zwillingen Hazel und Phinnaeus und dem vierjährigen Henry, legt Roberts ganz bodenständige Fähigkeiten an den Tag. „Meine Tochter sagt immer: ‚Mama, du könntest gut im Restaurant arbeiten, weil du so gut kochen kannst.‘ Recht hat sie.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/julia-roberts-keine-fortsetzung-von-pretty-woman-48920.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen