Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

13.08.2015

Irak „Islamischer Staat“ bekennt sich zu Anschlag in Bagdad

Bei dem Anschlag waren mindestens 76 Menschen getötet worden.

Bagdad – Die sunnitische Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat sich zu dem Bombenanschlag auf einen belebten Marktplatz in der irakischen Hauptstadt Bagdad bekannt. In einer im Internet veröffentlichten Erklärung des IS hieß es, dass sich der Anschlag gegen die Armee und Milizen gerichtet habe.

Bei dem Anschlag waren Behördenangaben zufolge mindestens 76 Menschen getötet und über 200 weitere verletzt worden. Ein mit Sprengstoff beladener Lastwagen war auf dem Markt im Stadtteil Sadr Citiy im Nordosten Bagdads, der mehrheitlich von Schiiten bewohnt wird, explodiert.

Die Terror-Miliz, die weite Teile des Iraks unter ihrer Kontrolle hat, hatte zuletzt immer wieder Anschläge auf Schiiten-Gebiete im Irak verübt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/islamischer-staat-bekennt-sich-zu-anschlag-in-bagdad-87249.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen