Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

31.10.2015

Twitter-Mitteilung IS-Ableger will russisches Flugzeug abgeschossen haben

Die ägyptischen Behörden gehen allerdings von einem technischen Defekt aus.

Kairo – Ein ägyptischer Ableger der Terrormiliz „Islamischer Staat“ hat behauptet, für den Absturz eines russischen Flugzeugs in der ägyptischen Provinz Sinai verantwortlich zu sein. In einer Twitter-Mitteilung der Islamisten hieß es, Kämpfer hätten die Maschine abgeschossen. Die ägyptischen Behörden gehen unterdessen allerdings von einem technischen Defekt aus.

An Bord des Airbus 321, der am Samstagmorgen auf dem Weg vom Ferienort Scharm el-Scheich am Roten Meer nach Sankt Petersburg abgestürzt war, waren 217 Passagiere und sieben Besatzungsmitglieder. Nach Angaben der russischen Botschaft in Kairo gab es keine Überlebenden.

Der Kontakt zu der Maschine war kurz nach dem Start abgebrochen. Medienberichten zufolge hatte die Besatzung des Fliegers kurz vor dem Absturz technische Probleme gemeldet, der Pilot habe angekündigt, auf dem nächstgelegenen Flughafen landen zu wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/is-ableger-will-russisches-flugzeug-abgeschossen-haben-90297.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen