Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

27.04.2015

Ifo-Beschäftigungsbarometer Deutsche Firmen suchen Personal

Im April notiert der Index bei 108,1 Zählern.

Berlin – Der Stellenaufbau in der deutschen Wirtschaft geht weiter. Das signalisiert das Ifo-Beschäftigungsbarometer, das das Münchener Wirtschaftsforschungsinstitut exklusiv für das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe) berechnet hat. Im April notiert der Index bei 108,1 Zählern; höher lag er zuletzt vor gut drei Jahren. Grund sei die sehr optimistische Stimmung; das Geschäftsklima war zuletzt sechs Monate in Folge gestiegen.

„Die Bereitschaft, neues Personal einzustellen, bleibt weiter positiv“, sagte Ifo-Ökonom Klaus Wohlrabe, der die Umfrage unter Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes, des Bauhauptgewerbes, des Handels und des Dienstleistungssektors betreut.

Die Unternehmen äußern sich in der Umfrage zu ihren Beschäftigtenplanungen für die nächsten drei Monate. Sie können ihre Planungen für die Beschäftigtenzahl für die nächsten drei Monate als „zunehmend“, „gleich bleibend“ oder „abnehmend“ kennzeichnen.

Wesentlicher Treiber des Beschäftigungsbooms bleibe weiterhin der Dienstleistungssektor mit einer hohen Einstellungsbereitschaft, betonte Wohlrabe. Zudem schlage sich die „sehr gute Lage in der Industrie“ nach und nach auch im Einstellungsverhalten nieder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ifo-beschaeftigungsbarometer-deutsche-firmen-suchen-personal-82732.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen