Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

31.08.2010

Hurrikan “Earl” steuert auf US-Küste zu

Miami – Nachdem Hurrikan „Earl“ am Montag über den Nordosten der karibischen Inseln hinweggezogen war, nimmt er nun Kurs auf die Ostküste der Vereinigten Staaten. Der Wirbelsturm hatte in der Karibik auf den Inseln Antigua und Barbuda, Anguilla und St. Maarten für Überschwemmungen und Stromausfälle gesorgt. Bäume wurden entwurzelt und zahlreiche Häuser beschädigt. Tote oder Verletzte gab es in der Karibik jedoch nicht. Nach Angaben des US-amerikanischen National Hurricane Center weist der Atlantik-Sturm mittlerweile Windgeschwindigkeiten von bis zu 215 Kilometern pro Stunde auf.

Der Tropensturm war über den 30 Grad warmen Gewässern der Karibik zu einem Hurrikan der Stufe vier herangewachsen. Auf der fünfstufigen Simpson-Skala bedeutet dies, dass „katastrophale Schäden“ möglich sind. Die Bewohner der Ostküste der USA bereiten sich jetzt auf die Ankunft von „Earl“ vor, der bereits am Donnerstag auf Land treffen könnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/hurrikan-earl-steuert-auf-us-kueste-zu-13999.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen