Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

28.07.2011

Handwerkspräsident: Noch 20.000 Lehrstellen im Handwerk unbesetzt

Berlin – Wenige Tage vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind im Handwerk noch 20.000 Lehrstellen unbesetzt. „Es wir immer schwieriger, die Lehrstellen zu besetzen, vor allem im Osten“, sagte Handwerkspräsident Otto Kentzler der „Welt“. „Die Schulabgänger werden knapp. Da steigen auch die Chancen für schwache Bewerber, wenn die richtige Einstellung vorhanden ist.“ 320.000 Jugendliche in schulischen Warteschleifen, bezahlt von den Arbeitsagenturen, seien zu viel, kritisierte Kentzler. Eine praxisnahe Berufsvorbereitung in den Betrieben könne schulmüde Jugendliche dagegen an eine Lehre heranführen.

Der Fachkräftemangel hat nach Kentzlers Worten auch das Handwerk erreicht. Jeder vierte Betrieb wolle neue Mitarbeiter einstellen. Doch die Konkurrenz um Fachkräfte sei erheblich gestiegen, da der wirtschaftliche Aufschwung so gut wie alle Branchen erfasst habe. 41 Prozent der Betriebe hätten Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung, jeder vierte davon konnte trotz intensiver Bemühungen kein geeignetes Personal finden. Betroffen seien vor allem die Bau- und Ausbauberufe sowie die Zulieferer für die Industrie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/handwerkspraesident-noch-20-000-lehrstellen-im-handwerk-unbesetzt-24696.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen