Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Twitter-Nutzer an einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

30.01.2014

Oberleitungsschaden #Lokführer kommuniziert per Twitter mit der #Bahn

Defekt an einem Mastschalter der Oberleitung.

Halle – In Halle (Saale) hat ein Oberleitungsschaden am Donnerstagmorgen für Verspätungen und für einen aufsehenerregenden Dialog zwischen einem Lokführer und der Bahn gesorgt. Um 7:39 twitterte Lokführer Thomas D. „EIL in Halle(Saale) ist eben die Oberleitung runtergekommen #bahn #lokführer“.

Der offizielle Twitter-Account der Bahn reagierte schnell und antwortete über den Kurzmitteilungsdienst: „Ja, eine Oberleitungsstörung. Benötigen Sie Infos zum Zug? Ich schaue gerne nach, wenn Sie mir Ihre Verbindung verraten.“ Der Lokführer antwortete schlagfertig „ich bin der Zug“ – ebenfalls öffentlich über Twitter.

Sorgen, dass sich die öffentliche Kommunikation über das soziale Netzwerk negativ auf die Karriere auswirken könnte, braucht sich Thomas D. nicht zu machen: Er ist für ein privates Unternehmen tätig.

Ursache des Stromausfalls war ein Defekt an einem Mastschalter der Oberleitung. Insgesamt acht Züge mit Elektro-Lokomotiven mussten gestoppt werden, teilte die Bahn mit, nach etwa 25 Minuten war der Schaden nach offiziellen Angaben wieder behoben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/halle-lokfuehrer-kommuniziert-per-twitter-mit-der-bahn-68780.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen