Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Rüdiger Grube

© DB AG/Pablo Castagnola

11.01.2013

Deutsche Bahn Grube verzichtet auf Posten bei EADS

Er habe sich sehr geehrt gefühlt,

Berlin – Bahnchef Rüdiger Grube verzichtet auf den Sitz im Verwaltungsrat beim Luft- und Raumfahrtkonzern EADS. „Ich werde die Aufgabe bei der EADS nicht annehmen“, sagte Grube der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe).

Er habe sich sehr geehrt gefühlt, dass man ihn für diese Aufgabe angesprochen habe. „Aber wenn man mal so über Weihnachten ein bisschen schlafen kann, ein bisschen regenerieren, dann denkt man auch über ein paar Dinge nach.“ Und da sei er zu dem Entschluss gekommen, seine Arbeit auch weiterhin voll der Deutschen Bahn zur Verfügung stellen zu wollen.

Im Dezember war bekannt geworden, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Grube gern als einen von zwei deutschen Vertretern im Verwaltungsrat von EADS gesehen hätte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/grube-verzichtet-auf-posten-bei-eads-58909.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen