Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

25.08.2010

Google will Mail-Dienst durch Telefoniefunktion erweitern

Mountain View – Das US-Internetunternehmen Google will seinen Mail-Dienst „Googlemail“ durch eine Telefoniefunktion erweitern. Dabei sieht der Konzern vor, Gespräche direkt aus dem Nutzerkonto über das Chatfenster zu tätigen. Von dort aus könne man dann anrufen oder Gespräche entgegennehmen.

Schon in letzter Zeit hat das Unternehmen mit dem Dienst „Google Talk“ einen Telefoniedienst eingeführt. Mit dem neuen Service könne man ohne Google-Voice-Konto kostenlos Gespräche zu kanadischen und amerikanischen Nummern führen. Telefonate in andere Länder sollen den Angaben zufolge zwei US-Cent pro Minute kosten. Die neue Funktion soll vor allem dann nützlich sein, wenn man ein kurzes Gespräch in einem Gebiet führen will, in dem der Empfang mit herkömmlichen Mobiltelefonen schlecht ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-will-mail-dienst-durch-telefoniefunktion-erweitern-13606.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen