Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

09.09.2010

Google will eigenen Fernseher anbieten

Hamburg – Google will künftig auch einen Fernsehdienst anbieten. Google-Chef Eric Schmidt sagte der „Bild-Zeitung“: „Wir werden einen Fernseher anbieten, der eine reibungslose Verbindung ins Internet bietet. Sie können also ganz normal fernsehen, aber auch das gesamte Internet durchsuchen, auf Youtube Videos anschauen, Filme aus dem Netz kaufen oder Spiele und andere Services nutzen. Alles auf nur einem Gerät, auch zeitgleich fernsehen und im Netz surfen.“ „Google TV“ werde es ab Herbst zunächst in den USA geben und ab 2011 auch international.

Bezüglich dem umstrittenen Dienst „StreetView“ sagte er der Zeitung: „Ich kann die Ängste sehr gut verstehen. Wir glauben aber fest daran, dass die Deutschen Street View mögen und vom Nutzen überzeugt sein werden. Wir tun nichts Illegales, wir halten uns an die Gesetze.“ Google führe Street View in Deutschland sehr spät ein, weil man zunächst Erfahrungen in anderen Ländern sammeln wollte. Nur in Deutschland gäbe es das Angebot, dass Eigentümer und Mieter vor dem Start von „Street View“ ihr Haus unkenntlich machen lassen können.

Der Wirbel habe ihn allerdings nicht überrascht. Schmidt sagte „Bild“: „Ich habe sowohl Ost- als auch West-Berlin schon vor dem Mauerfall besucht. Ich weiß, was viele deutsche Bürger durchmachen mussten und habe allergrößten Respekt davor, dass ihnen aufgrund ihrer historischen Erfahrungen der Schutz ihrer Privatsphäre besonders wichtig ist.“ Deutschland brauche noch mehr mutige, risikofreudige Unternehmer und Erfinder, die wirklich Lust auf Neues haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-will-eigenen-fernseher-anbieten-14637.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen