Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Grass-Denkmal beschmiert

© dapd

07.04.2012

Göttingen Grass-Denkmal beschmiert

Mit braunroter Farbe den Spruch SS! Günni Halts Maul geschrieben.

Göttingen – Ein von dem Schriftsteller Günter Grass gestiftetes Denkmal auf dem Campus der Göttinger Universität ist von Unbekannten beschmiert worden. Sie hinterließen auf dem Sockel mit braunroter Farbe den Spruch „SS! Günni Halts Maul“, wie Pressefotos zeigen. Der Literatur-Nobelpreisträger steht seit Tagen wegen eines israelkritischen Gedichts in der Kritik.

Grass und sein Göttinger Verleger Gerhard Steidl hatten das Denkmal vor einem Jahr der Stadt und der Universität Göttingen geschenkt. Es erinnert an sieben Göttinger Professoren, die im 19. Jahrhundert gegen die Aussetzung der Verfassung durch König Ernst August protestiert hatten. Wann sich die Tat ereignete, war unklar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/goettingen-grass-denkmal-beschmiert-49517.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen