Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

19.09.2010

Geisterschiff mit Drogen an Bord im Roten Meer gestoppt

Kairo – Im Roten Meer hat die ägyptische Küstenwache einen gefährlich manövrierenden und mit mit Drogen beladenen Frachter gestoppt. Nach lokalen Medienberichten habe die Küstenwache nahe des Hafens Suez ein Schiff ohne Kennzeichen und Lichter auf ungewöhnlicher Route fahrend geortet.

Das Geisterschiff hätte weder auf Signale noch auf Stoppbefehle des Küstenschutzes reagiert. Als es den Grenzsoldaten schließlich gelang, an Bord zu klettern, entdeckten sie dort keine Besatzung. In den Laderäumen wurden dafür 44 Säcke Cannabis sowie über 2,5 Tonnen chemische Drogen sichergestellt.

Der Frachter wurde daraufhin in den Hafen Suez geschleppt. Derzeit klären Polizei und Militär, wem das Schiff gehört und warum es ohne Besatzung so selbstsicher fahren konnte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/geisterschiff-mit-drogen-an-bord-im-roten-meer-gestoppt-15313.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Justizzentrum Aachen Gerichtssaal

© ACBahn / CC BY 3.0

Mäßigungsgebot Landgericht Dresden prüft Breivik-Aussage von AfD-Richter Maier

Das Landgericht Dresden prüft erneut, ob Richter Jens Maier bei einem Auftritt gegen das Mäßigungsgebot verstoßen hat. Das berichtet der in Berlin ...

Weitere Schlagzeilen