Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Flugzeugabsturz von Uli Hoeneß – Bilder, die bleiben

© dapd

16.02.2012

Rückblick Flugzeugabsturz von Uli Hoeneß – Bilder, die bleiben

Uli Hoeneß überlebte wie durch ein Wunder einen Flugzeugabsturz.

Heitlingen – Dichter Nebel suppt über die niedersächsische Ebene, als die sechssitzige Piper zum Landeanflug auf den Flughafen Langenhagen nördlich von Hannover ansetzt. Die kleine Maschine kommt schräg auf die Landebahn zu, der Pilot muss durchstarten. Nichts Ungewöhnliches bei dem Mistwetter, die Fluglotsen bleiben ruhig. Es ist Mittwoch, der 17. Februar 1982 und ihre Schicht hat gerade erst begonnen.

Auch bei den Insassen an Bord des Fliegers ist von Aufregung wenig zu spüren, ganz hinten rechts sitzt Uli Hoeneß und schläft. Der Manager des FC Bayern ist zusammen mit drei Kumpels auf dem Weg zum Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal. Am Steuerknüppel sitzt Ex-Skirennläufer Wolfgang Junginger, auf und abseits der Piste als Draufgänger bekannt.

Um 20.14 Uhr, in Hannover ist die Partie gerade angepfiffen worden, meldet sich der Pilot über Funk. Verstehen können die Lotsen kein Wort, Panik in Jungingers Stimme verzerrt seinen starken bayrischen Dialekt bis zur Unkenntlichkeit. Kurz darauf verschwindet die Maschine vom Radar, die Flugsicherheit löst Großalarm aus.

“Dieser verdammte Nebel”

Die Heitlinger Feuerwehr ist eine der ersten, die ausrückt. Direkt über dem Garbsener Ortsteil ist der grüne Punkt erloschen, irgendwo hier muss die Maschine runtergegangen sein. “Wir haben gesucht und gesucht, ich hab schon gedacht, wir finden nie was. Plötzlich kam dieser Jäger an, der hat den Flieger in einer Wiese gesehen, keine 150 Meter weg von der Stelle, wo wir waren. Es war dieser verdammte Nebel, man hat ja kaum die Hand vor Augen gesehen”, sagt Heinrich Deike, damals Maschinist der achtköpfigen Truppe.

Karl-Heinz Deppe heißt der Jäger, dem Hoeneß sein Leben verdankt. Deppe findet den schwer verletzten Mann im Gras vor der völlig zertrümmerten Maschine, trägt ihn in seinen Jeep und deckt ihn zu. Als der Wagen nicht mehr anspringt, schlägt er sich zu den Feuerwehrleuten durch und lotst sie zum Unfallort. “Ein Propeller hatte sich im Weidezaun verfangen, der Rumpf sich in die Wiese gebohrt. Überall lagen Trümmer, es war grauenvoll”, sagt Deike. Seine Stimme überschlägt sich kurz, als er sich erinnert. Deppe will sich gar nicht mehr erinnern, die Vergangenheit soll ruhen: “Ich habe damit abgeschlossen.”

“Unkräuter markieren die Stelle”

30 Jahre später ist von dem Grauen nichts mehr zu sehen. Die Natur hat die menschgemachte Schneise der Verwüstung gnädig überdeckt. Hans-Henning Finke weiß trotzdem noch genau, was damals passierte: “Hier ist die Maschine durch die Äste gebrochen”, sagt der Besitzer der Wiese und zeigt auf ein paar große Pappeln, die den Weidegrund begrenzen. Sein Finger wandert knapp 100 Meter weiter nach links und bleibt schließlich auf Höhe eines hellen Fleckes hängen: “Da ist sie dann liegen geblieben, man kann das heute noch sehen. Unkräuter markieren die Stelle. Unkräuter, die hier eigentlich gar nicht hingehören. Das liegt am Bodenaustausch”, erklärt der Sohn des damaligen Feuerwehrhauptmanns.

Bodenaustausch, warum überhaupt? So richtig geklärt werden konnte die Absturzursache nie, aber angeblich war die Maschine in München nicht vollgetankt worden. Keinen Tropfen Kerosin hätten die Einsatzkräfte gefunden, hieß es damals, Heinrich Evers kann das bestätigen: “Ich hab mich gewundert, dass da nichts brennt. War ja schon ungewöhnlich, so zerfetzt, wie das Ding war”, sagt der ehemalige Feuerwehrmann. Beim Erzählen stützt sich Evers auf die Mistgabel, mit der er eben noch seine Kühe fütterte.

Er scharrt nervös mit dem Gerät, als er tief in seiner Erinnerung gräbt: “Das war ein grausliger Anblick. Der Hoeneß war ja schon im Jeep, als wir kamen. Aber die anderen drei lagen noch drin. Ganz verdreht waren die, aber geblutet hat keiner.” Neben Junginger (30) saßen noch Student Thomas Kupfer (25) und Verlagsleiter Helmut Simler (35) in der Unglücksmaschine.

Eine Flasche Weinbrand gegen die Bilder

Die Wunden aller Beteiligten sind tief. Manche kommen besser damit zurecht, manche weniger. Deppe möchte sich nicht mehr erinnern, Hoeneß kann sich nicht mehr erinnern. Der Bayern-Manager geht dennoch auf Nummer sicher: “Der Platz hinten rechts im Flugzeug, wo ich damals saß, war der einzige, der einigermaßen unversehrt blieb. Seit dem Absturz setze ich mich in kleinen Charter-Maschinen immer nach rechts hinten.”

Und die Feuerwehrveteranen? “Um die Bilder zu verdauen, haben wir den Abend mit einer Flasche Weinbrand abgeschlossen. Aber das ist ja auch keine Lösung”, sagt Deike. Der Rentner weiß, was helfen würde: “Hoeneß hat sich bei Deppe bedankt, bei seinem Arzt und seiner Krankenschwester. Nur wir haben nie was von ihm gehört. Dabei haben wir seinen Krankenwagen aus dem Morast geschoben und diesen furchtbaren Ort mit den verdrehten Leichen aufgeräumt. Ein kleines Zeichen der Wertschätzung wäre schön.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/flugzeugabsturz-bilder-die-bleiben-40365.html

Weitere Meldungen

Mary Roos

© Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0

Tiefschläge verarbeiten Mary Roos lebt Trauer lautstark aus

Schlagersängerin Mary Roos verarbeitet Tiefschläge, indem sie ihren Gefühlen lautstark freien Lauf lässt. "Ich gehe in den Wald und schreie ganz laut", ...

Rudi Assauer

© Produnis / CC BY-SA 3.0

Fußball-Legende gestorben Rudi Assauer ist tot

Bundesliga-Legende Rudi Assauer ist tot. Der ehemalige Manager des FC Schalke ist am Mittwoch im Alter von 74 Jahren übereinstimmenden Medienberichten ...

Berlin Tiergarten Fernsehturm

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Florence Kasumba Ich lebe lieber in Berlin als in Hollywood

Schauspielerin Florence Kasumba, die am Sonntag erstmals als neue Tatort-Kommissarin in Niedersachsen zu sehen ist, zieht es trotz aller Erfolge mit den ...

Carolin Kebekus „Ich trete jetzt in die bessere Phase ein“

In der aktuellen Ausgabe der BARBARA mit dem Titel "Stimmt was nicht?" (ab sofort im Handel) spricht Barbara Schöneberger mit Carolin Kebekus über ...

Berlinale-Chef Kosslick Weinstein arbeitete mit „stalinistischen Einschüchterungstaktiken“

Berlinale-Chef Dieter Kosslick fühlte sich von Hollywood-Produzent Harvey Weinstein unter Druck gesetzt. Das sagte der 70-Jährige dem Berliner ...

Andrea Sawatzki Besitze nur eine einzige Handtasche

Schauspielerin Andrea Sawatzki gibt sich puristisch: Sie besitze nur eine einzige Handtasche, sagte die 55-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Die ...

Samy Deluxe Fußball ist der Inbegriff von Rassismus

Rapper Samy Deluxe betrachtet den Fußball als Ausgangspunkt für Fremdenfeindlichkeit. "Die salonfähigste Art, Rassismus in Deutschland zu promoten, ist ...

Jennifer Lopez Als Mutter manchmal ein schlechtes Gewissen

"Ich bin nicht als Shootingstar in dieses Geschäft gestartet, ich wurde oft abgewiesen, belächelt, gedisst, musste mich durchbeißen", sagt Pop-Superstar ...

Verdacht der Steuerhinterziehung Ermittlungen gegen Box-Weltmeister Manuel Charr

Schwergewichts-Weltmeister Manuel Charr (33) hat neuen Ärger mit der Justiz. Wie "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Express" aus Justizkreisen erfuhren, ...

Kiefer Sutherland Trump benimmt sich wie ein Vierjähriger

Kiefer Sutherland (51), Schauspieler und Musiker, warnt davor, sich zu sehr mit den Eskapaden von US-Präsident Donald Trump zu beschäftigen. "Trump benimmt ...

Verona Pooth „Ja, ich kann mir ein weiteres Baby vorstellen“

Verona Pooth liebt ihre zwei Söhne Rocco (6) und San Diego (14) über alles. Gerade deshalb kann sich die 49-Jährige auch noch ein drittes Kind vorstellen. ...

Ulrich Matthes Schlussstrich unter #MeToo wäre absurd

Schauspieler Ulrich Matthes glaubt nicht, dass die #MeToo-Debatte in Deutschland nach einem Abschluss des Falls Wedel ausgestanden ist: "Das klingt ja wie ...

Romy Haag Bin altersmilde

Romy Haag, transsexuelle Entertainerin und Berliner Nachtleben-Legende, ist im Alter nachsichtiger mit anderen Menschen als früher. Dem Apothekenmagazin ...

Hamburg Schauspieler Rolf-Dieter Zacher ist tot

Der deutsche Schauspieler und Musiker Rolf-Dieter Zacher ist tot. Wie das WESTFALEN-BLATT aus dem Umfeld der Familie erfuhr, starb Zacher am Samstagmorgen ...

Alice Schwarzer „Islamismus ist eine politische Machtstrategie“

Die Publizistin und Feministin Alice Schwarzer hat angesichts der antisemitischen Ausschreitungen in Berlin vor Eskalationen durch Fanatiker "aller drei ...

GfK Entertainment Weihnachts-Potpourri an der Spitze der Album-Charts

Die CD "Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert, Vol. 4" steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. ...

Tim Mälzer „Meine Ernährung ist katastrophal“

TV-Koch Tim Mälzer ernährt sich nicht gesund. "Meine Ernährung ist wirklich katastrophal, weil ich häufig noch nachts kalorienreiches Essen zu mir nehme", ...

Annette Frier „Wir brauchen keinen Sexismus-TÜV mit Prüfplakette“

Die Schauspielerin und Komikerin Annette Frier plädiert in der aktuellen Debatte über Sexismus und sexuelle Übergriffe dafür, sich "Lockerheit und Humor ...

BAP-Sänger Niedecken Altsein nicht beschönigen

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken hält wenig davon, das Alter zu beschönigen. "Jeder, der mir erzählt, es wäre toller, alt zu sein, der lügt", sagte der ...

Marius Müller-Westernhagen „Lesen ist schwieriger geworden“

Für Marius Müller-Westernhagen ist der körperliche Aspekt des Älterwerden eine mühsame Aufgabe. "Lesen ist schwieriger geworden, das geht ja mit 40 los", ...

George Clooney „Ich bekomme einfach keine guten Drehbücher“

Der Schauspieler George Clooney hat angedeutet, bald nicht mehr als Schauspieler, sondern nur noch hinter der Kamera arbeiten zu wollen: "Ich bekomme ...

Hitzlsperger Schwule sind in Deutschland keine Randgruppe mehr

Der frühere Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger sieht Homosexuelle in Deutschland weitgehend nicht mehr diskriminiert: "Ein paar Wenige gibt es ...

Dhani Harrison Phänomen wie die Beatles wird sich nicht wiederholen

Dhani Harrison, der einzige Sohn des verstorbenen Beatle George Harrison, glaubt nicht daran, dass es je ein vergleichbares Phänomen wie die Fab Four geben ...

Clemens Schick „SPD-Kampagne konnte nicht funktionieren“

Der Schauspieler Clemens Schick, der im Bundestagswahlkampf den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz mit der Aktion "Meine Stimme für Vernunft" unterstützt ...

H.P. Baxxter „Komplexe Songs waren nie meine Stärke“

Scooter-Frontmann H.P. Baxxter kann Gutes an der harschen Kritik finden, die seine Band begleitet. "Wir haben immer polarisiert. Die massive Ablehnung war ...

Roberto Blanco Habe „Dschungelcamp“-Teilnahme nicht nötig

Schlagerstar Roberto Blanco hat ein Angebot für das RTL-"Dschungelcamp" abgelehnt: "Ich bin über 61 Jahre im Showbusiness und habe es nicht nötig, am ...

Elyas M`Barek „Mir war noch nie was peinlich“

Schauspieler Elyas M`Barek steht zu seinen Missgeschicken: "Mir war noch nie was peinlich", sagte er dem Magazin "Zeit Leo". Er finde generell, dass einem ...

Schauspieler Michael Degen „Dieser Herr Gauland geht einfach nicht“

Schauspieler Michael Degen ist nicht gut auf die AfD und ihren Fraktionschef im Bundestag, Alexander Gauland, zu sprechen: "Dieser Herr Gauland, der geht ...

Rosberg Früher oder später werden Verbrennungsmotoren verboten

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg denkt, dass Verbrennungsmotoren "früher oder später" verboten werden. "In manchen Ländern dürfen Verbrenner bald nicht ...

Gala Toni Garrn vermisst Apfelschorle

Toni Garrn ist als internationales Top-Model viel in der Welt unterwegs. Dabei vermisst sie etwas: "Apfelschorle!", sagte die 25-Jährige der Zeitschrift "Gala". ...

Julia Jentsch „Ich nutze Facebook überhaupt nicht“

Julia Jentsch hat mit modernen Kommunikationsplattformen nichts am Hut: "Ich nutze Facebook überhaupt nicht", sagte die Schauspielerin der "Neuen ...

Oliver Pocher „Ich spüre bei mir eine Social-Media-Müdigkeit“

Die sozialen Medien sind für Oliver Pocher nicht mehr so reizvoll: "Ich spüre bei mir inzwischen eine Social-Media-Müdigkeit", sagte der Moderator, der ...

Kraftklub-Sänger „Wir saufen weniger“

Der Sänger der Band Kraftklub, Felix Brummer, glaubt, dass er und die anderen Bandmitglieder reifer geworden sind. "Wir saufen weniger", sagte Brummer dem ...

Weitere Nachrichten