Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.07.2011

Extremismusexperte: Oslo-Attentäter verachtet den Nationalsozialismus

Oslo – Für den Extremismusexperten am Centre for European Studies in Brüssel, Florian Hartleb, ist der norwegische Attentäter kein Nationalsozialist: Er „verachtet den Nationalsozialismus. Sein Feind ist in erster Linie der Kulturmaxismus, der in seiner Sicht der Massenimmigration von Muslimen die Tür geöffnet hat“, sagt Hartleb in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“. Hartleb weist darauf hin, dass der Attentäter auch nicht unbedingt als rechtsextrem bezeichnet werden kann: „Die Bezeichnung rechtsextrem ist zu eindimensional. Seine Ideologie ist hochkomplex“, sagt Hartleb.

Der Extremismusforscher erkennt zudem, dass es europaweit eine wachsende antiislamische Bewegung gibt: „Ja definitiv“, sagt Hartleb. „Die rechtspopulisitschen Parteien haben stark zugenommen.“ Das gelte auch für Deutschland: „Schauen Sie sich etwa die Pro-Köln-Bewegung an.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/extremismusexperte-oslo-attentaeter-verachtet-den-nationalsozialismus-24464.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen