Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

16.01.2014

EEG-Umlage Bahnchef droht mit Preisanstieg um 10 Prozent

Ausgaben von ungefähr 500 Millionen Euro kämen auf die Bahn zu.

Berlin – Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, hat vor drastischen Ticketpreiserhöhungen um 10 Prozent gewarnt, falls die Bundesregierung die Ausnahmeregelung für die EEG-Umlage abschaffen sollte.

„Wenn die Bahn künftig die volle Umlage zahlen muss, kommen Ausgaben von ungefähr 500 Millionen Euro auf uns zu“, sagte Grube auf einer Veranstaltung des Deutschen Verkehrsforums in Berlin, wie die F.A.Z. berichtet. „Die zusätzliche Belastung würde sich auf die Fahrpreise mit einer Erhöhung von um die 10 Prozent niederschlagen.“

Die Bahn genießt derzeit wie andere energieintensive Unternehmen eine fast vollständige Befreiung von der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Die Europäische Kommission hat dagegen aber ein Verfahren eingeleitet, weil sie wettbewerbsverzerrende Subventionen vermutet. Dies könnte das Ende der Rabatte bedeuten.

Grube warnte auch vor der geplanten Regulierung im Vierten Eisenbahnpaket der EU-Kommission. „Das verfolgt uns Tag und Nacht“, sagte er. Die Bahn befürchtet auch durch eine verschärfte Regulierung Mehrkosten in dreistelliger Millionenhöhe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eeg-umlage-bahnchef-droht-mit-preisanstieg-um-10-prozent-68515.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen