Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ebola-Untersuchung

© über dts Nachrichtenagentur

27.10.2014

Ebola-Epidemie Ban besorgt über Umgang mit heimgekehrten Helfern

Es handele sich um bemerkenswerte Menschen.

New York – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat sich besorgt über den Umgang mit Helfern, die aus den Ebola-Staaten in Westafrika in ihre Heimat zurückkehren, gezeigt. Es handele sich um bemerkenswerte Menschen, so Ban am Montag.

Bei ihrer Rückkehr dürften sie nicht mit Einschränkungen konfrontiert werden, die keine wissenschaftliche Grundlage hätten. Diejenigen, die sich bei ihrem Einsatz angesteckt hätten, sollten nicht stigmatisiert, sondern unterstützt werden.

Mehrere US-Bundesstaaten hatten zuvor eine dreiwöchige Zwangsquarantäne für heimgekehrte Ebola-Helfer eingeführt.

Eine Krankenschwester, die am Freitag nach ihrer Rückkehr aus Sierra Leone isoliert wurde, hatte sich über die Quarantänebedingungen beschwert. Die Behörden entschieden inzwischen, dass sie die Quarantäne zu Hause fortsetzen darf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ebola-epidemie-ban-besorgt-ueber-umgang-mit-heimgekehrten-helfern-74276.html

Weitere Nachrichten

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

BVKJ Berufsverband beklagt Überlastung der Kinderärzte in Deutschland

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendmediziner (BVKJ) kritisiert eine Überlastung der Kinderärzte in Deutschland. Einigen Medizinern bleibe nichts ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

Kritik am Bildungsföderalismus Preisgekrönte Lehrer wollen einheitliches Schulsystem

Mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnete Lehrer aus fünf Bundesländern haben den Bildungsföderalismus in Deutschland kritisiert: "Wir wollen ein ...

Weitere Schlagzeilen