Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Drei Babyleichen in Camping-Kühlboxen gefunden

© dapd

25.04.2012

Gießen Drei Babyleichen in Camping-Kühlboxen gefunden

Grausiger Fund bei Wohnungsauflösung – 40-jährige Mutter war im offenen Strafvollzug.

Gießen – Grausiger Fund in Mittelhessen: Bei einer Wohnungsauflösung sind im Landkreis Gießen Camping-Kühlboxen mit den Leichen dreier Babys entdeckt worden. Wie Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei am Mittwoch mitteilte, wurden zwei der Boxen bereits am Dienstag im Zuge der Wohnungsauflösung einer 40-jährigen Frau gefunden, eine weitere am Mittwoch. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dapd handelt es sich um eine Frau aus Langgöns bei Gießen, die zurzeit eine sechsmonatige Haftstrafe wegen Betrugs absitzt.

Die Frau sei Mutter von vier lebenden Kindern, von denen eins erst kürzlich während der Haft in der Justizvollzugsanstalt zur Welt kam. Weil die Frau einen Kontakt mit dem Kind ablehnte, sei es inzwischen in einer Pflegefamilie untergebracht worden. Die Frau befand sich vor dem Fund der Babyleichen im offenen Strafvollzug, ist jetzt aber wieder im geschlossenen Vollzug untergebracht. Wie es hieß, hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen sie beantragt.

Die Mutter gebe allerdings an, es habe sich um Totgeburten gehandelt. Die Babyleichen sind in den nicht gekühlten Boxen mittlerweile verwest. Von der Obduktion erhoffen sich die Ermittler nun weitere Erkenntnisse. Erst danach seien Angaben zu Geschlecht, Alter, Todeszeitpunkt und eventueller Todesursache möglich, teilte die Staatsanwaltschaft Gießen mit.

Zwei der Boxen mit Babyleichen seien am Dienstagabend im Keller des Mehrfamilienhauses gefunden worden, in dem die 40-Jährige wohnte. Bei der Durchsuchung einer von ihr genutzten Garage sei am Mittwochvormittag eine weitere Box mit einer Babyleiche aufgetaucht.

Erst Anfang März war eine 33-Jährige aus dem mittelhessischen Villmar wegen der Tötung ihrer drei Säuglinge zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Sie hatte gestanden, zwischen 2004 und 2009 ihre nur wenige Wochen alten Babys mit einem Tuch erstickt zu haben. Ärzte hatten bei den ersten beiden Kindern plötzlichen Kindstod diagnostiziert und dann Verdacht geschöpft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drei-babyleichen-in-camping-kuehlboxen-gefunden-52516.html

Weitere Nachrichten

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Niederbayern 90-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand im niederbayrischen Straubing ist am Samstagmorgen eine 90-jährige Frau ums Leben gekommen. Ihr 88-jähriger Ehemann konnte sich ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

Kritik am Bildungsföderalismus Preisgekrönte Lehrer wollen einheitliches Schulsystem

Mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnete Lehrer aus fünf Bundesländern haben den Bildungsföderalismus in Deutschland kritisiert: "Wir wollen ein ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Polizei in Nordrhein-Westfalen zählt immer mehr „Reichsbürger“

Die nordrhein-westfälische Polizei zählt immer mehr "Reichsbürger". Das Düsseldorfer Landeskriminalamt (LKA) ordnet mehr als 2.000 Personen dieser Szene zu ...

Weitere Schlagzeilen