Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Amazon-Päckchen

© über dts Nachrichtenagentur

28.03.2015

Deutschland-Chef Kleber Amazon will trotz Streiks pünktlich bis Ostern liefern

„Wir liefern pünktlich.“

Berlin – Der Versandhändler Amazon verspricht, trotz der angekündigten Streiks in der kommenden Woche die pünktliche Zustellung bis Ostern. „Wir liefern pünktlich“, sagte Deutschland-Chef Ralf Kleber der „Bild“ (Samstag). „Wer mit Standardversand bis Dienstagabend bestellt, kann sicher sein, dass die Ware noch am Samstag ankommt.“

Das gelte auch, wenn Verdi, wie angekündigt, den Arbeitskampf auf Standorte im Ausland ausweitet. „28 Verteilzentren in Europa und eine stets geringe, teils schwindende Teilnahme an Streiks in Deutschland machen uns sicher: Die Kunden werden nichts spüren“, erklärte Kleber.

Die Gewerkschaft hatte am Freitag die Beschäftigten in Bad Hersfeld (Hessen), Koblenz (Rheinland-Pfalz) sowie in Rheinberg und Werne (beide Nordrhein-Westfalen) ab Montag zum Streik aufgerufen.

Kleber widerspricht zudem der Darstellung, dass Amazon Druck auf seine Mitarbeiter ausübe. Jeder Beschäftigte habe genug Zeit, „um einen Kaffee zu trinken, aufs Klo zu gehen und sich auf dem Weg noch mit Kollegen zu unterhalten“.

Die Gewerkschaft Verdi kämpft seit zwei Jahren wiederholt mit Streiks an den neun deutschen Amazon-Standorten für die rund 9.000 Beschäftigten eine Bezahlung nach dem Tarifvertrag des Einzelhandels. Der Versandhändler orientiert sich dagegen an den niedrigeren Gehältern der Logistikbranche.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutschland-chef-kleber-amazon-will-trotz-streiks-puenktlich-bis-ostern-liefern-81167.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen