Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Verspätungs-Anzeige bei der Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

08.05.2015

Deutsche Bahn Normaler Fahrplan erst wieder ab Montag

Ziel sei ein planmäßiger Einsatz aller Züge am Montag.

Berlin – Auch nach Ende des GDL-Streiks am Sonntag 9 Uhr wird der Fernverkehr bei der Bahn noch stark eingeschränkt bleiben. Züge und Personal müssten erst wieder an ihre Einsatzorte gelangen, teilte die Bahn am Freitag mit. Ziel sei ein planmäßiger Einsatz aller Züge am Montag.

Auch für Sonntag wird es demnach noch einen Ersatzfahrplan geben. Grund dafür sei, dass die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) das Streikende zeitlich hinter den Betriebsbeginn gelegt habe. Das erschwere die Disposition der Fahrzeuge und der Mitarbeiter erheblich.

Im Regional- und S-Bahnverkehr soll bereits ab Sonntagnachmittag ein Großteil der Züge wieder regulär fahren. In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt könne es jedoch bis einschließlich Montag noch zu Zugausfällen kommen, so die Bahn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-bahn-normaler-fahrplan-erst-wieder-ab-montag-83274.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen