Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fahne vor den Vereinten Nationen UN

© über dts Nachrichtenagentur

20.03.2019

Kriegsverbrechen UN-Tribunal verurteilt Karadzic zu lebenslanger Haft

In erster Instanz war Karadzic zu insgesamt 40 Jahren verurteilt worden.

Den Haag – Der ehemalige bosnische Serbenführer Radovan Karadzic ist von einem UN-Tribunal wegen Völkermords, Kriegsverbrechen sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit in den 1990er-Jahren während des Bosnienkrieges zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Er sei schuldig wegen Mordes, Verfolgung und Zwangsvertreibung bosnischer Muslime, urteilten die Richter des UN-Tribunals am Mittwoch im Berufungsverfahren in Den Haag. Zudem sei Karadzic verantwortlich für die Belagerung der bosnischen Stadt Sarajevo sowie den Völkermord von Srebrenica im Juli 1995, so die Richter weiter.

In erster Instanz war er im März 2016 noch zu einer Gefängnisstrafe von insgesamt 40 Jahren verurteilt worden.

Karadzic war von 1990 bis 1992 Parlamentspräsident der Sozialistischen Republik Bosnien und Herzegowina und von 1992 bis 1996 Präsident der serbischen Teilrepublik von Bosnien und Herzegowina.

Im Zusammenhang mit dem Bosnienkrieg lag seit 1996 ein internationaler Haftbefehl des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag gegen ihn vor. Daraufhin wurde Karadzic am 21. Juli 2008 in der serbischen Hauptstadt Belgrad festgenommen. Das UN-Kriegsverbrechertribunal warf ihm vor, während seiner Amtszeit als Präsident Kriegsverbrechen, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit befohlen zu haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/den-haag-un-tribunal-verurteilt-karadzic-zu-lebenslanger-haft-108997.html

Weitere Meldungen

Utrecht

© über dts Nachrichtenagentur

Schießerei in Utrecht Hinweise auf Terrormotiv verdichten sich

Nach dem tödlichen Vorfall in der niederländischen Stadt Utrecht vom Montag verdichten sich die Hinweise auf ein terroristisches Motiv. Im Fluchtauto des ...

US-Luftwaffenbasis Ramstein

© über dts Nachrichtenagentur

US-Drohnen Kläger aus dem Jemen erringen Teilerfolg in Deutschland

Vor dem Oberverwaltungsgericht Münster haben drei Kläger aus dem Jemen einen Teilerfolg wegen der dortigen US-Drohneneinsätze errungen. Die Richter in ...

Niederlande

© über dts Nachrichtenagentur

Schießerei in Utrecht Motiv nach Vorfall weiterhin unklar

Nach dem tödlichen Vorfall in der niederländischen Stadt Utrecht vom Montag ist das Motiv des mutmaßlichen Haupttäters weiter unklar. Bisher habe man keine ...

Anschlag in Neuseeland Attentäter reiste in Europa auf Spuren der Kreuzfahrer

Der Attentäter von Christchurch, Brenton Tarrant, hat bei Reisen durch Europa offenbar viele Orte angesteuert, die sich mit Kreuzfahrern und Kriegen gegen ...

Nach Schüssen in Utrecht Polizei nimmt Hauptverdächtigen fest

Die niederländische Polizei hat nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht den gesuchten Hauptverdächtigen festgenommen. "Der Beschuldigte wurde bei ...

Schießerei in Utrecht Mindestens drei Menschen ums Leben gekommen

Bei dem Vorfall in der niederländischen Stadt Utrecht sind am Montag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Neun weitere Personen seien verletzt ...

Schießerei in Utrecht Niederländische Polizei fahndet nach 37-jährigem Türken

Nach dem Vorfall in Utrecht fahndet die niederländische Polizei nach einem 37-jährigen Türken. Ein entsprechendes Fahndungsgesuch nach Gökman T. wurde am ...

Schießerei in Utrecht Behörden rufen höchste Terrorwarnstufe aus

Nach der Schießerei in der niederländischen Stadt Utrecht mit mehreren Verletzten haben die Behörden die Terrorwarnstufe für die gleichnamige Provinz auf ...

Bericht 56 Millionen Kinder drohen an vermeidbaren Ursachen zu sterben

Bis zum Jahr 2030 drohen weltweit etwa 56 Millionen Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Ursachen wie Mangelernährung und fehlender ...

Indonesien Mindestens 63 Tote nach Sturzfluten

Im Osten Indonesiens sind am Wochenende mindestens 63 Menschen nach Sturzfluten ums Leben gekommen. Mindestens 21 weitere Personen seien verletzt worden, ...

Neuseelands Polizei Keine weiteren Tatverdächtigen

Der Attentäter von Christchurch hat wohl allein gehandelt. Bei den neben dem offensichtlichen Täter festgenommen weiteren Personen habe sich kein Hinweis ...

Bericht Deutsche Islamisten in Iran gefangen

Iranische Behörden halten zwei mutmaßliche Islamisten aus Deutschland fest. Die beiden Männer sollen sich seit Ende vergangenen Jahres dort im Gefängnis ...

Anschlag in Neuseeland Attentäter von Christchurch hinterließ „Manifest“ im Internet

Der mutmaßliche Attentäter von Christchurch soll ein sogenanntes "Manifest" im Internet hinterlassen haben. In dem 74-seitigen PDF-Dokument mit dem Titel ...

Neuseeland 40 Menschen sterben bei Angriff auf Moscheen

Im neuseeländischen Christchurch sind am Freitagmittag (Ortszeit) mindestens 40 Menschen bei einer Schießerei an zwei Moscheen ums Leben gekommen. Zudem ...

Bericht Zahl der Asylanträge von Amerikanern stieg um fast 50 Prozent

Mit der zunehmenden Verlagerung der Flüchtlingsroute ins westliche Mittelmeer bahnen sich auch Veränderungen bei den Hauptherkunftsländern an. Wie die ...

Griechenland Soziale Folgen der Finanzkrise

Das EU-Hilfsprogramm für Griechenland ist beendet, aber die sozialen Folgen der Finanzkrise sind verheerend. "Immer mehr Familien zerbrechen, die häusliche ...

Bericht Über 14.000 illegale Einreisen per Bus und Bahn

Bundespolizisten haben im vergangenen Jahr in Bussen und Bahnen mehr als 14.000 unerlaubt nach Deutschland eingereiste Passagiere entdeckt. Nach einer der ...

Billigflieger und Klimawandel Mobilitätsforscher fordert Verbot von Innlandsflügen

Mobilitätsforscher Andreas Knie fordert ein Verbot von Flügen innerhalb Deutschlands. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der ...

Frankreich Heftige Explosion im Zentrum von Paris

Nach Informationen der französischen Polizei hat es eine heftige Explosion im Zentrum von Paris gegeben. Dabei soll es mehrere Verletzte gegeben haben. ...

Stockholm Ein Toter nach Handgranaten-Explosion in U-Bahnhof

Bei einer Handgranaten-Explosion im Stockholmer U-Bahnhof ist ein Mensch ums Leben gekommen. Dabei handelt es sich um einen Mann in den Sechzigern, ...

Bericht Handgranate in Stockholmer U-Bahnhof explodiert

In einem U-Bahnhof in Stockholm ist laut eines Medienberichts eine Handgranate explodiert. Zwei Menschen wurden dabei verletzt, berichtet die schwedische ...

Russland Bus rast in Metro-Station in Moskau – Mindestens fünf Tote

In Moskau ist ein Bus in eine Menschenmenge an einer Metro-Station gerast. Mindestens fünf Menschen kamen dabei ums Leben, berichtet die russische ...

UN-Bericht Über 130 Zivilisten bei Luftangriffen im Jemen getötet

Im Jemen sind innerhalb von elf Tagen über 130 Zivilisten bei Luftangriffen getötet worden. Das teilte Rupert Colville, der Sprecher des UNHCHR, am ...

USA Tote und Verletzte bei Zugunglück

Bei einem schweren Zugunglück in den USA hat es am Montag Tote und Verletzte gegeben. Genauere Angaben zu den Opferzahlen wurden zunächst nicht gemacht. ...

Bürgermeister Explosion in New York war versuchter Terroranschlag

Nach der Explosion im New Yorker Stadtbezirk Manhattan geht der Bürgermeister der Stadt, Bill de Blasio, von einem versuchten Terroranschlag aus. Das sagte ...

Schweiz Keine Verletzten bei ICE-Entgleisung in Basel

Bei der Entgleisung eines ICE in Basel ist niemand verletzt worden. Das teilten die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) am Mittwoch mit. Der Unfallzug ...

Schweiz ICE entgleist in Basel

In Basel ist ein Intercity-Express bei der Einfahrt in den Bahnhof entgleist. Zahlreiche Rettungswagen seien vor Ort, berichtet die "Basler Zeitung". Die ...

Ägypten Viele Tote und Verletzte bei Explosion in Moschee

Bei einer Explosion in einer Moschee in Ägypten sind am Freitag dutzende Menschen ums Leben gekommen und weitere verletzt worden. In ersten Medienberichten ...

USA Mindestens drei Tote bei Schießerei in Grundschule

Im US-Bundesstaat Kalifornien sind am Dienstagmorgen (Ortszeit) mindestens drei Menschen bei einer Schießerei in einer Grundschule getötet worden. Unter ...

Paris-Anschläge Hinweise auf möglichen Terrorhelfer in Deutschland

Bei den Ermittlungen zu den Terroranschlägen in Paris am 13. November 2015 mit 130 Toten führt eine Spur nach Nordrhein-Westfalen. Das berichtet die "Welt" ...

Bericht Starkes Erdbeben im Iran

Im Iran hat sich am Sonntag ein starkes Erdbeben ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 7,5 an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das ...

Konsulat in Mazar-e Sharif Attentäter in Pakistan ausgebildet

Ein Jahr nach dem Anschlag auf das deutsche Generalkonsulat im nordafghanischen Mazar-e Sharif werden neue Details über die Hintermänner bekannt. Die "Bild ...

Abu Kamal Syrien meldet Rückeroberung der letzten Stadt vom IS

Die syrische Armee hat nach eigenen Angaben die letzte noch von der Terrormiliz "Islamischer Staat" kontrollierte Stadt zurückerobert. Zusammen mit ...

Weitere Nachrichten