Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Sparkasse

© über dts Nachrichtenagentur

05.02.2015

Dachverband Hälfte aller Sparkassen schafft Überziehungszins ab

„Weitere Häuser befinden sich in Überlegung, dieses zu tun“.

Berlin – Der Dachverband der Sparkassen (DSGV) hat bei seinen Mitgliedern einen „Trend zur Abschaffung des Überziehungszinses“ beobachtet. Es „dürfte inzwischen etwa die Hälfte der 416 deutschen Sparkassen auf den Überziehungszins verzichten“, sagte ein DSGV-Sprecher gegenüber der Wochenzeitung „Die Zeit“. „Weitere Häuser befinden sich in Überlegung, dieses zu tun“.

Damit folge eine stattliche Zahl dem Beispiel etwa der ING Diba, die ihren Überziehungszins 2014 abgeschafft hatte. berichtet die Zeitung weiter.

Angesichts teils zweistelliger Zinssätze war vielen Kreditinstituten in den vergangenen Jahren von Verbraucherschützern immer wieder „Abzocke“ vorgeworfen worden. Dies gilt sowohl für Dispokredite als auch für die Zinsen, die zusätzlich fällig werden, wenn ein Kunde den zulässigen Disporahmen überzieht (Überziehungskredit).

Ein aktueller Gesetzentwurf der Bundesregierung sieht vor, dass Banken die Transparenz bei Dispokrediten deutlich erhöhen und Kunden verstärkt über günstigere Alternativen informieren müssen.

Bei den Sparkassen bieten bereits erste Häuser jenen Kunden, die wiederholt ihren Disporahmen nutzen, auf dem Kontoauszug eine Beratung an. Zudem sei es möglich, so der Sprecher zur „Zeit“, „sich per App, E-Mail oder SMS auf das Erreichen des Disporahmens hinweisen zu lassen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dachverband-haelfte-aller-sparkassen-schafft-ueberziehungszins-ab-77958.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen