Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ein schwules Pärchen

© über dts Nachrichtenagentur

24.06.2015

Conchita Wurst Genderfragen gehören mehr in Mitte der Gesellschaft

Es sei viel in Bewegung geraten, „aber wir sind noch lange nicht angekommen“.

Wien – Nach Ansicht von Conchita Wurst, die im vergangenen Jahr den Eurovision Song Contest für sich entschieden hat, gehören Genderfragen und Diskussionen über Geschlechterrollenbilder noch mehr in die Mitte der Gesellschaft.

„Denn viele Menschen haben einfach keine Berührung mit der Lesbisch-schwulen-Transgender-Community und können daher viele Dinge nicht wissen“, sagte die als Tom Neuwirth in Oberösterreich geborene Sängerin im Interview mit dem „Rolling Stone“. „Daraus entstehen Unsicherheit und Aggressivität.“

Dennoch glaube sie, dass es viele Menschen gebe, „die Toleranz nun verinnerlicht haben, die verstehen wollen, wie andere Menschen leben“. Es sei viel in Bewegung geraten, so die 26-Jährige, „aber wir sind noch lange nicht angekommen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/conchita-wurst-genderfragen-gehoeren-mehr-in-mitte-der-gesellschaft-85209.html

Weitere Nachrichten

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Geigen

© über dts Nachrichtenagentur

Musikerziehung Gregor Meyle sieht Eltern in der Pflicht

Der Musiker Gregor Meyle führt das abnehmende Interesse vieler Kinder daran, ein Instrument zu lernen, auf die mangelnde Initiative der Eltern zurück. ...

Weitere Schlagzeilen