Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

24.06.2017

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

Mehr als 40 Häuser seien von Geröll und Schutt begraben.

Peking – In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der südwestchinesischen Provinz Sichuan würden vermisst. Mehr als 40 Häuser seien von Geröll und Schutt begraben.

Die Ursache des Erdrutsches seien schwere und anhaltende Regenfälle in der Region gewesen, so ein Sprecher des Katastrophenschutzes. Mehr als 400 Helfer sind im Einsatz.

Rettungskräfte schätzen, dass rund drei Millionen Kubikmeter Erde den Hang hinabgerutscht seien. Eine Zufahrtsstraße zum Dorf ist über eine Länge von zwei Kilometern verschüttet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/china-mehr-als-140-menschen-nach-erdrutsch-vermisst-98551.html

Weitere Nachrichten

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Fahne von Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Brandgefahr Mehrere Hochhäuser in London werden evakuiert

In der britischen Hauptstadt London werden mehrere Hochhäuser aus Sicherheitsgründen evakuiert. Aufgrund der Brandgefahr würden die Gebäude "umgehend" ...

Grenfell Tower

© Polizei London

Polizei Hochhausbrand in London durch defekten Kühlschrank ausgelöst

Das Feuer in einem Hochhaus in London, bei dem in der vergangenen Woche mindestens 79 Personen ums Leben kamen, ist offenbar durch einen brennenden ...

Weitere Schlagzeilen