Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lufthansa Flugzeug

© Lufthansa / Airbus Industrie

25.04.2017

Studie Charité-Forscher bestätigen Gesundheitsschäden durch Fluglärm

Hyperaktivität bei Kindern nimmt durch Fluglärmbelastung zu.

Berlin – Fluglärm kann das Herz-Kreislauf-System belasten und die Schlafqualität beeinträchtigen. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass das Ausmaß von Hyperaktivität bei Kindern mit der Höhe der Fluglärmbelastung zunimmt. Das ist das Ergebnis einer Evaluation jüngster Studien zu dem Thema durch Wissenschaftler unter Führung der Berliner Charité.

Das Papier, über das der „Tagesspiegel“ (Mittwochsausgabe) berichtet, soll am Mittwoch anlässlich des internationalen „Tages gegen Lärm“ (International Noise Awareness Day) in Berlin veröffentlicht werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/charite-forscher-bestaetigen-gesundheitsschaeden-durch-fluglaerm-96143.html

Weitere Nachrichten

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

BVKJ Berufsverband beklagt Überlastung der Kinderärzte in Deutschland

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendmediziner (BVKJ) kritisiert eine Überlastung der Kinderärzte in Deutschland. Einigen Medizinern bleibe nichts ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

Kritik am Bildungsföderalismus Preisgekrönte Lehrer wollen einheitliches Schulsystem

Mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnete Lehrer aus fünf Bundesländern haben den Bildungsföderalismus in Deutschland kritisiert: "Wir wollen ein ...

Möwe auf einem Müllhaufen am Meer

© über dts Nachrichtenagentur

Faktenpapier Umweltbundesamt beklagt starke Vermüllung an Nord- und Ostsee

Die Vermüllung an der deutschen Nordsee und deren Küstenabschnitte ist weiterhin besorgniserregend. Das geht aus einem "Faktenpapier" des Umweltbundesamtes ...

Weitere Schlagzeilen