Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

08.07.2017

Bundestagswahl Arbeitgeber-Präsident gegen Steuersenkungen

Kritik am Wahlkampf der SPD.

Berlin – Arbeitgeber-Präsident Ingo Kramer hat vor Steuersenkungen nach der Bundestagswahl gewarnt. Mit Steuergeschenken wäre er „sehr vorsichtig“, sagte Kramer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag).

„Wir haben derzeit sprudelnde Steuerquellen und einen erheblichen Überschuss im Haushalt. Das liegt aber auch daran, dass wir keine Zinsen zahlen müssen“, erklärte Kramer.

Er sprach sich allerdings dafür aus, „die Ungerechtigkeit der kalten Progression“ zu beseitigen. „Bereits im Facharbeitermilieu geht ein Großteil von Lohnerhöhungen, die hart erarbeitet wurden, an den Staat. Wenn es also Spielräume gibt, sollte man hier ansetzen“, schlug der Arbeitgeber-Präsident vor.

Kramer warnte zugleich vor Steuererhöhungen für Spitzenverdiener. „Die obersten zehn Prozent der Einkommensteuerzahler kommen für über 50 Prozent des Einkommensteuerteils auf. Die obersten 15 Prozent zahlen sogar zwei Drittel der gesamten Einkommensteuer in Deutschland“, rechnete er vor. Deutschland liege OECD-weit im Spitzenfeld der Umverteilung, „da gibt es keinen weiteren Handlungsbedarf“. Es sei ein ganz schmaler Grat, dass die Leistungsfähigkeit und Bereitschaft von Führungskräften und Facharbeitern nicht umschlage in Resignation.

Kritik übte Kramer am Wahlkampf der SPD. Er halte die These, dass Deutschland ein ungerechtes Land sei, für sehr stark überzogen.

„Martin Schulz hat Deutschland bislang ja aus der europäischen Perspektive wahrgenommen. Er weiß, wie Deutschland in Europa betrachtet wird. Da kommt niemand auf die Idee, Deutschland sei ein Land, in dem es den Menschen besonders schlecht geht“, so der Arbeitgeber-Präsident.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagswahl-arbeitgeber-praesident-gegen-steuersenkungen-99068.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

USA Arbeitslosenquote im Juni bei 4,4 Prozent

Die Arbeitslosenquote in den USA ist im Juni leicht auf 4,4 Prozent gestiegen. Das teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Die ...

Mann im Rollstuhl

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Männer bezogen 2016 so lange Rente wie nie zuvor

Männer haben ihre reguläre Altersrente im vergangenen Jahr so lange bezogen wie noch nie zuvor. Das berichtet die "Bild" (Freitag) unter Berufung auf ...

Lidl-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Einzelhandels-Tarifkonflikt Lidl-Deutschlandchef will rasche Einigung

Im festgefahrenen Tarifkonflikt des Einzelhandels fordert Lidl-Deutschlandchef Marin Dokozic eine schnelle Einigung und eine deutliche Tariferhöhung für ...

Weitere Schlagzeilen