Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Milliarden-Einsparungen 2011

© dts Nachrichtenagentur

05.11.2010

Bundesagentur für Arbeit Milliarden-Einsparungen 2011

Berlin – Die Bundesagentur für Arbeit spart im kommenden Jahr mindestens zehn Milliarden Euro ein. Grund dafür sei die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt, berichtet „Die Welt“ in ihrer Freitagsausgabe. Die Ausgaben für das Arbeitslosengeld dürften 2011 auf einen historischen Tiefstand fallen. Für das Kurzarbeitergeld sei nur noch eine Milliarde Euro eingeplant.

Angesichts dieser Milliarden-Einsparungen sprach sich Wilhelm Adamy, Arbeitsmarktexperte des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), entschieden gegen weitere Kürzungen bei der aktiven Arbeitsmarktpolitik aus. Gerade aufgrund des beklagten Fachkräftemangels in Deutschland müsse man mehr für die Qualifizierung von Arbeitslosen tun.

Adamy, der auch Verwaltungsratsmitglied der Bundesagentur ist, wolle den Haushalt der Behörde kommende Woche beschließen. Der geplante Zuschuss des Bundes betrage dieses Jahr mit sieben bis acht Millionen nur knapp die Hälfte von dem, was ursprünglich geplant gewesen sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesagentur-fuer-arbeit-milliarden-einsparungen-2011-16835.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Skandal Kinderschutzbund kritisiert Steuerpläne der Bundesregierung

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) befürchtet ein noch schnelleres Auseinanderdriften der Schere zwischen Arm und Reich, sollte die vom Bundeskabinett ...

Weitere Schlagzeilen