Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hannover Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

07.05.2017

Bombenfund Große Evakuierung in Hannover

Die Stadt hat Notunterkünfte eingerichtet.

Hannover – In Hannover ist am Sonntag die größte Evakuierung der Stadtgeschichte angelaufen. Mehr als 50.000 Menschen müssen ab 9 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Grund sind vermutete Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg auf einer Baustelle im Stadtteil Vahrenwald.

An mindestens fünf Stellen vermuten Experten Sprengkörper, die jedoch erst nach Abschluss der Evakuierung geöffnet werden können. Betroffen sind Gebiete in den dicht besiedelten Stadtteilen Vahrenwald, List und Nordstadt.

Der öffentliche Nahverkehr unterliegt Einschränkungen: Zahlreiche Straßenbahn-Linien fallen aus oder fahren an Haltestellen nahe des Evakuierungsgebietes durch. Auch der Flughafen Hannover kann nur per Bus erreicht werden.

Die Stadt hat Notunterkünfte eingerichtet und will mit einem bunten Kulturprogramm in Museen und anderen Einrichtungen für Ablenkung sorgen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bombenfund-grosse-evakuierung-in-hannover-96423.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Pakistan

© Zscout370 / gemeinfrei

Pakistan Dutzende Tote bei drei Anschlägen

Bei drei Anschlägen zum Ende des Fastenmonats Ramadan sind in Pakistan am Freitag mindestens 50 Menschen getötet worden. Zunächst hatten mehrere Schützen ...

Weitere Schlagzeilen