Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

10.11.2014

Bitkom In Deutschland fehlen über 40.000 IT-Spezialisten

Konstanter Fachkräftebedarf von rund 40.000 IT-Experten.

Berlin – In Deutschland werden laut des Hightech-Verbands Bitkom derzeit rund 41.000 IT-Spezialisten gesucht. Damit sei die Zahl der offenen Stellen im Vergleich zum Vorjahr um rund fünf Prozent gestiegen, teilte der Verband am Montag unter Berufung auf eine Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Kräfte mit.

16.500 unbesetzte Stellen finden sich demnach bei Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation. IT-Experten werden aber auch quer durch alle Wirtschaftszweige gesucht: In diesen sogenannten Anwenderbranchen gibt es weitere 24.500 unbesetzte Stellen.

„Wir haben,– von Ausnahmejahren in der Wirtschafts- und Finanzkrise abgesehen,– nahezu konstant einen ungedeckten Fachkräftebedarf von rund 40.000 IT-Experten“, sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. „Wenn nicht genügend Fachkräfte vorhanden sind, besteht die Gefahr, dass Arbeit ins Ausland verlagert wird. Das bedeutet aber auch, dass Innovationskraft verlorengeht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bitkom-in-deutschland-fehlen-ueber-40-000-it-spezialisten-74880.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen